spacer

SEPA Umstellung auf Skyparking

Einfacher Umstieg auf SEPA mit der neuen Kundenkennung IBAN

Für den neuen einheitlichen Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa ändern sich zukünftig auch die Formulare bei der Parkplatzbuchung auf skyparking.com.

Für Sie als Kunde ergeben sich bei der Verwendung von SEPA-Überweisungen und SEPA-Lastschriften nur geringfügige Änderungen: Anstatt der bisher bekannten Kontonummer und Bankleitzahl verwenden Sie nun die internationale Bankkontonummer (IBAN) und ggf. die internationale Bankleitzahl (BIC).

Viele Banken bieten für die Übergangszeit die Möglichkeit bei inländischen Zahlungen weiterhin die nationale Kontonummer und Bankleitzahl zu verwenden, sollten Sie einmal die IBAN/BIC nicht zur Hand haben. Die Umrechnung erfolgt durch die Bank. Informieren Sie sich dazu bei Ihrer Bank, die Ihnen gerne Auskunft dazu erteilt. Für die Parkplatzreservierung auf skyparking verwenden Sie zukünftig bitte nur noch die IBAN.

Allgemein gilt zudem: Bei bestehenden Einzugsermächtigungen muss in der Regel kein neues SEPA-Lastschriftmandat erteilt werden. Diese bleiben weiterhin gültig. Lediglich bei Neuverträgen mit Lastschriftzahlung wird der Zahlungsempfänger ein SEPA-Lastschriftmandat fordern.

Dazu benötigen Sie folgende Informationen vom Empfänger der Zahlung:
-    Name und Adresse des Zahlungsempfängers
-    Gläubiger-Identifikationsnummer des Zahlungsempfängers
-    Mandatsreferenz (für jedes SEPA-Lastschriftmandat individuell notwendig; kann ggf. nachgereicht werden)
-    Kennzeichnung, ob das Mandat für wiederkehrende Zahlungen oder eine einmalige Zahlung gilt

Nachfolgende Informationen müssen Sie als Zahlungspflichtiger für ein SEPA-Lastschriftmandat  angeben:
-    Name und Anschrift des Kontoinhabers
-    IBAN und BIC
-    Unterschrift und Datum
Eine Rücklastschrift steht Ihnen auch weiterhin innerhalb von 8 Wochen nach der Belastung zu. Sollten Sie eine Belastung ohne gültiges Mandat vorweisen können, beträgt die Frist sogar 13 Monate.
 

Wissenswertes zu SEPA

Was bedeutet SEPA:
SEPA ist die Abkürzung für Single Euro Payments Area und bedeutet so viel wie: einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum. Es nehmen alle Staaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR), sowie die Schweiz und Monaco teil.

IBAN – Internationale Bankkontonummer
Die IBAN lässt sich leicht merken: sie besteht aus der 10-stelligen Kontonummer und der 8-stelligen Bankleitzahl. Ergänzt wird die IBAN mit dem Ländercode DE für Deutschland und einer 2-stelligen Prüfziffer. Bis auf 4 Stellen also altbekannte Nummern.

Grenzüberschreitende Zahlungen
Bis zum 1. Februar 2016 benötigen Sie für grenzüberscheitende Zahlungen in andere EWR-Staaten die internationale Bankleitzahl BIC. Ab diesem Zeitpunkt sind dann Zahlungen nur mit der IBAN möglich.

Wo finde ich IBAN und BIC?
In der Regel finden Sie Ihre IBAN und BIC auf allen neuen EC- und Bankkarten, sowie auf Kontoauszügen und im Onlinebanking. IBAN und BIC von Zahlungsempfängern finden sie mittlerweile auf den meisten Rechnungen und Briefbogen.